Lernspaß und Begegnung mit Ponys für Senioren und Kids

 

„Der Reporter 12/2018“

Der Umgang mit Pferden bildet, beruhigt, bewegt und stärkt das Selbstwertgefühl. Unter dem Motto „Willst Du Dich freuen, komm zur Shettyfarm Moin Moin“ bietet Reittherapeutin Marie-Luise von der Sode mit ihrem erfahrenen Team ein Hilfsangebot für Menschen mit Nöten, zum Beispiel Parkinson, Ängstlichkeit, Magersucht, Unfallfolgen oder Demenz und für alle tierliebenden Senioren und Kids, für alle Altersgruppen, an.
Bereits vor 35 Jahren hat die gelernte Kinder- und Altentherapeutin und Diplom-Sozialpädagogin den Jugendbauernhof in Kiel-Mettenhof konzipiert, gegründet und geleitet. Seit Dezember 2017 bietet sie mit ihrem Team ihr spezielles Angebot in ihrer Shettyfarm Moin Moin in Schürsdorf in der Gemeinde Scharbeutz an.

In der Lernwerkstatt der „Shettyfarm Moin Moin“ leisten die Tiere vor Ort einen erweiterten Beitrag. Die Hausgäste werden angeleitet, eine besondere Verbindung zu jedem Tier einzugehen. Tiere werden als Freunde empfunden und zeigen ihre Zuneigung ohne Befangenheit und Vorurteil. Tiere dienen als Spiegel eigener Gefühle und Verhaltens zum Beispiel Angst und Mut, Vertrauen, Verschmerztheit. Die Tiere dienen als Vorbild zum Erlernen von Bewegung, Entspannung und angemessenen Kommunikationsformen.
Die Shettyfarm Moin Moin steht als Senior Riders Club ein Innenbereich von 130 Quadratmeter zur Verfügung. Diese sind barrierefrei und mit fünf Zimmern für maximal zehn Hausgäste ausgelegt. Zurzeit bezieht sich das betreute Angebot auf zwei Öffnungstage: Dienstag und Donnerstag in der Zeit zwischen 7 und 19 Uhr (und nach Vereinbarung). Hinzu kommen Wunschtage für Urlauber mit Angehörigen mit Hilfebedarf beziehungsweise der Besuch von Seniorengruppen nach Anmeldung. „Wir setzen eine 12-stündige Betreuung dann um, wenn Hausgäste und die Angehörigen dadurch eine spürbare Entlastung erfahren,“ so Marie-Luise von der Sode. „In der Erinnerung ist für viele Senioren die frühere Landwirtschaft ein kleiner, liebevoll geführter Allround-Betrieb. Jedes Familienmitglied fand seinen Platz und Aufgabenbereich.“ Dabei war der Lebensraum sehr überschaubar und wenn gefeiert wurde, dann mit allen Sinnen, so auch bei den Hochfesten, die zu jeder Jahreszeit auf der Farm gefeiert werden. „Shettyfarm Moin Moin“ gibt als Ponyzucht mit Hühnern, Hund und Katze und Gartenbereich, sowie der Umsetzung alter landwirtschaftlicher einfacher Verrichtungen und Kulturtechniken eben diese Atmosphäre vor und liefert genau wie damals – erinnerungswürdigen, heilsamen Lebensinhalt. „Durch Neugier und Freude wird geholfen und das Gehirn arbeitet auch wieder besser,“ so von der Sode.
Das facettenreiche Angebot richtet sich aber auch an Kinder bis 7 Jahre (drei Stunden oder ganztägig): Im Gartengelände, rund um die Tiere, lädt eine anregende Landschaft zum Spielen ein. Ponys und Esel, Hund und Katze beobachten, streicheln und pflegen. Feuerstelle, Trampolin, Bälle bewegen, Hege von Beeten, Kreativität und Spiele rund um Holzpferd, Steckenpferd und Co.
Marie-Luise von der Sode: „Wir unterstützen das freie Spielen im Sinne der nondirektiven Spieltherapie bei gleichzeitig motivierender und beschützender Betreuung. Das Kennenlernen von Tierverhalten ist eine gute Konzentrations- und Aufmerksamkeitsschulung. Zum Testen bieten wir gerne zwei kostenfreie Probetermine an.“ Ab April sind auch Zuzahlungen der Pflegekassen als alltagsentlastende Maßnahmen ab Pflegestufe 1 und Verhinderungspflege möglich.

Weitere Infos, Terminvereinbarungen und Kontakt:
Shettyfarm Moin Moin, Hackendohrredder 15, Schürsdorf,
Telefon 04524-7033424 oder mobil 0175- 6680997,
E-Mail: info@mlm-pferdeland.